BME/IHK-Region Pfalz/Rhein-Neckar

    Digitale Videokommunikation hat in den letzten Monaten fast alle Unternehmen und Unternehmensbereiche erreicht. Auch wenn viele inzwischen gut mit den verschiedenen Diensten umgehen können, ist es häufig möglich, vorhandenes Equipment besser einzusetzen und bei Neuanschaffungen gezielt vorzugehen, damit die Kosten nicht aus dem Ruder laufen.

    Adrian Metzger geht in seinem Beitrag unter anderem auf die Komponenten Licht, Webcam, Mikrofon und Bildschirm ein und zeigt, wie sich Präsentationen und Internet in Video-Konferenzen einbinden lassen. Dabei geht er auf die verschiedenen Formate synchroner und asynchroner Online-Videokommunikation sowie ihre Vor- und Nachteile ein.

    Die Teilnehmenden können nach dem Vortrag über ihre Herausforderungen in der Videokommunikation sprechen und individuelle Fragen stellen.

    Über den Referenten: Adrian Metzger, Geschäftsführer und Creative Director bei www.amproduction.de steht für mittlerweile über 2.000 produzierte Videos - vor und hinter der Kamera. Direkt nach dem Abitur gründete er 2017 sein Unternehmen AMProduction. Seine Projekte wählt Adrian Metzger bewusst nach sozial- und umweltverträglichen Gesichtspunkten aus. Seit Beginn der Corona-Pandemie unterstützt er Organisationen, mit ihren Zielgruppen digital im Kontakt zu bleiben.



    Informationen

    Weiterempfehlen